Wozu dieser Blog?

Wer uns Muslime kennt, der weiß, dass eines unserer Lieblingsthemen das Essen ist. Wir diskutieren leidenschaftlich darüber, wer die beste Küche zu bieten hat, bewerten und beurteilen die Speisen, die wir vorgesetzt bekommen, suchen nach immer neuen Gaumenfreuden. Es kann gar vorkommen, und das ist keine Übertreibung, dass sich zwei Muslime treffen, und sich in ihren Erinnerungen an einem Essen erfreuen, das sie vor zehn oder mehr Jahren gemeinsam zu sich genommen haben. Hierbei vergessen sie natürlich nicht, dass jede Speise ein Gottesgeschenk ist, und sie verbinden die Freude über eine leckere Mahlzeit immer mit einem Dank an den Geber dieser Gaben. (Praktisch gesehen wird dieser Dank am Ende des Essens durch die Worte „Alhamdulillah“ ausgesprochen, was auf Deutsch „der Dank gebührt Allah“ bedeutet)

Nun ist es aber so, dass praktizierende Muslime nicht einfach drauflosdinieren können, wie sie gerade lustig sind, sondern sie stets darauf achten, dass bei den Speisen, die sie zu sich nehmen, eine bestimmte Sache erfüllt ist; und zwar, dass sie halal sind. Das bedeutet, vereinfacht gesagt, dass sie den Bedingungen der islamischen Speisevorschriften genügen.

Und genau an diesem Punkt setzt dieser Blog an. Es geht darum, Restaurants, Imbisse und andere Orte aufzusuchen, die halal anbieten, und die dort gesammelten Erfahrungen mit euch zu teilen. Die Artikel sollen hierbei aber weniger im Stil von trockenen und technischen Testberichten gestaltet werden, sondern in einem locker-flockigen Ton, wie man halt über Essen spricht.

Welche Bedingungen müssen eigentlich erfüllt sein, damit eine Speise als halal gilt?

Es besteht bei vielen Nichtmuslimen (und sogar Muslimen) ein Missverständnis, dass der Islam lediglich vorschreibe, dass sich Muslime nur von Schweinefleisch enthalten müssten. Tatsächlich gibt es jedoch weitere Speisevorschriften, die je nach Rechtsschule variieren können, weshalb hier nicht auf alle Details eingegangen werden kann. Zu den grundlegenden Vorschriften, die hier genannt werden können, gehören, dass Tiere nach den Vorschriften des Islam geschlachtet worden sind, und die Speise kein Alkohol enthalten darf (sie darf auch nicht mit einem „Schüsschen“ Rot- oder Weißwein „abgelöscht“ werden).

Wird getestet, ob die Speisen halal sind?

Nein. Es geht in diesem Blog nicht darum, zu überprüfen, ob die angebotenen Speisen halal sind. Diese Aufgabe erfüllen sogenannte Halal-Zertifizierer, die Gutachten darüber erstellen, ob Produkte bestimmter Zulieferer und Hersteller den Halal-Standards entsprechen oder nicht.

Wenn bspw. ein Restaurant oder Imbiss besucht wird, und der Besitzer angibt, dass seine Speise halal ist, und kein hinreichender Grund zum Zweifeln besteht, dann wird hier von der Richtigkeit seiner Aussage ausgegangen.

Dennoch sei hier anempfohlen, da sich die Besitzer immer ändern können, sich beim ersten Besuch noch einmal selbst zu vergewissern, dass die angebotene Speise halal ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website